Organisationen sind um Konflikte herumgebaut. Dies begründet sich in den unterschiedlichen, teils sich widerstrebenden Zielen, der verschiedenen Funktionsbereiche (z.B. Vertrieb und Produktion). Organisationen werden daher oft als "Dschungel", "Affentheater" oder "Paradox" bezeichnet. Wer jedoch organisationsklug die unterschiedliche Bereichslogiken zur Lösung nutzt und unterschiedliche Interessen wo notwendig harmonisiert, arbeitet facilitativ mit den Mitgliedern einer Organisation - nicht dagegen.

"Die Organisation erklärt sich selbst zum Untersuchungsgegenstand."

Kern unserer Arbeit ist es, der Organisation dabei zu helfen, mit den relevanten Akteuren Phänomene zu beobachten und zu beschreiben, die die Interaktionen und Kommunikationen im Organisationsalltag - und darüber hinaus (an der Schnittstelle zu Markt und Gesellschaft) - mit sich bringen. Mögliche Spannungen und Konflikte müssen nicht einzelnen Organisationsmitgliedern oder Funktionsbereichen angeheftet werden. Vielmehr ermöglicht eine gemeinsame funktionale und diskursive Analyse (mit Querschnittsgruppen und Pilotgruppen) eine gemeinsame, höchst praktische, Beobachterposition.

Die dialogorientierte, facilitative Veränderungs- und Transformations-Praxis basiert auf bewährten Theorien und dem Erfahrungswissen der Kommunikationslotsen. Wir verstehen Organisationen als lebendige, soziale Systeme mit inhärenter Eigenlogik. Dieses Verständnis und seine Konsequenzen für Change und Transformation ist es, was unsere Kunden schätzen. Ziel ist es,  Freude am Prozess des Organisieren wiederzuerlangen, Entscheidungen im gesamten, relevanten System vorzubereiten und mit einem hohen Maß an Nachvollziehbarkeit zu treffen. Das „Die-und-Wir“-Paradigma kann vermieden werden. Durch die Herangehensweise steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Entscheidungen und Vorgehensweisen von allen Beteiligten mitgetragen werden.

"Partizipation zum frühestmöglichen Zeitpunkt."

An dieser Stelle kommen solide Organisationstheorie und das Erfahrungswissen der Kommunikationslotsen aus langjähriger Faciliationpraxis zur Geltung.

Ein erster Schritt zu einer möglichen Organisationberatung und Begleitung durch die Kommunikationslotsen ist in der Regel ein Kennenlerntreffen. Wir hören Ihnen zu und vermitteln unseren Beratungsansatz auf Basis ihrer Situationsschilderung. Im zweiten Schritt findet ein Kontraktgespräch, eine erste Initialberatung und Auftragsgestaltung statt.

Kontak: info@kommunikationslotsen.de

Telefon: 02245-912800