Skip to content
Kunden-Feedback

Das sagen unsere Kunden

Wir haben unsere Kunden um konkrete Aussagen zu unserem Angebot und unserer Leistung gebeten, weil wir der Meinung sind, dass potentielle Auftraggeber und Interessenten damit am meisten anfangen können. Unser Dank gilt allen, die uns ihre Genehmigung zur Veröffentlichung des Feedbacks gegeben haben.

Beratungsprojekte

Transformationsprozess Führungskonzept Lufthansa Kabine

»Auf dem Weg der Entwicklung eines neuen Führungskonzeptes für eine sehr große Organisation, waren die Kommunikationslotsen ein unersetzlicher Begleiter. Dass das Wissen um die beste Lösung für unsere Fragen bereits im System lag und wir dieses lediglich mit Hilfe unser beiden Facilitatoren – ohne weitere Fachberater – einfach nur gemeinsam „ausgraben“ müssen, war für mich eine prägende Erkenntnis. Auf diesem Wege habe ich Facilitation erlebt als eine kreative Methode zur Ideen- und Raumöffnung sowie als dass Zusammenbringen von sonst nicht typischerweise auf Augenhöhe diskutierenden Menschen und vor allem als Arbeit sowohl im als auch am System. Dabei haben uns die Kommunikationslotsen mit Ihrer großen Methodenkompetenz und ihrer unermüdlichen Anleitung zur Reflexion sehr vertrauensvoll und eng begleitet. Ohne diese Begleitung wären wir sehr wahrscheinlich nicht erfolgreich gewesen.«
Kai Duve, Head of Cabin Crews, Deutsche Lufthansa AG

Leitbildprozess

»Die Zusammenarbeit mit Frau Vesper in unserem Leitbildprozess hat uns immer wieder begeistert. Besonders durch ihre Methodenvielfalt, die Kreativität und das Einfühlungsvermögen in die verschiedenen Lösungsansätze konnten wir viele neue Erfahrungen sowohl in der Lenkungsgruppe als auch in den Großgruppenveranstaltungen sammeln. Die menschliche Nähe ermöglichte uns eine besondere, vertrauensvolle Zusammenarbeit, die auch auf die beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausstrahlt.«
Rudolf Kruse, Kaufmännischer Vorstand, Universitätsklinikum Jena
Dr. Andreas Leichsenring, Personalratsvorsitzender, Universitätsklinikum Jena

Die richtigen Fragen stellen

»Die Kommunikationslotsen haben nun schon mehrfach sehr erfolgreich im Rahmen von gravierenden Changeprozessen der BP/Aral mitgewirkt. Die bisher herausragende Leistung bestand darin, dass gerade in der Anfangsphase von Projekten die richtigen Fragen gestellt werden. Überzeugend auch der spielerische Wechsel von strukturierter Methodik und intuitiver Kreativität. Die Mitglieder der Gruppe akzeptieren und schätzen Sie als hochggradig persönlich engagierte Consultants (wahrlich eine seltene Spezies), denen das Projekt auch über den Auftrag hinaus bedeutsam erscheint.«

Oliver Krawinkel, Distrikt Manager Ruhr, Aral AG

Begleitung Changeprozess

»Die Kommunikationslotsen haben sich bei der Begleitung unseres Changeprozesses in Beratung, Vorbereitung, Umsetzung und Nachbereitung als praxisnah agierendes, flexibles Team mit dem richtigen Methodenkoffer und der zielgruppengerechten Sprache und Ausstrahlung erwiesen. Absolut professionell und durch eine ausgeprägte Dienstleistungsmentalität für uns wenig aufwändig. Sehr gut!«

Andreas Winkelmann, zertif. Organisationsentwickler und Manager Central Projectmanagement & Office Administration bei der DHL Express Betriebs GmbH, Bonn

Großgruppen-Konferenzen

Ideen machen Zukunft

»Die Jahrestagung „Ideen machen Zukunft – jetzt erst recht!“ liegt nun schon einige Tage zurück und wir erhalten immer noch begeisterte Feedbacks, wie viele Anregungen und Ideen die TeilnehmerInnen mit nach Hause nehmen konnten. Dazu haben Sie in ganz besonderem Maße beigetragen. Ihre souveräne Moderation und die immer passenden Worte haben mich sehr beeindruckt. Es hat mir sehr großen Spaß gemacht, mit Ihnen zusammenzuarbeiten.
Ein Teilnehmer hat es auf den Punkt gebracht: „Das war eine wunderbare Atmosphäre, die ich bei Ihrer Veranstaltung erlebt habe. Schön zu sehen, wie Sie, Ihr Team und der Herr Scholz mit seinem Team das sympathisch und souverän bewältigt haben.“
Für Ihren Einsatz danke ich Ihnen sehr herzlich – auch im Namen unserer Geschäftsführung. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit. Wir können noch viel bewegen.«
Dipl.-Kfm. Christiane Kersting
Leiterin Ideen und Innovationsmanagement, Deutsches Institut für Betriebswirtschaft GmbH

Techniken in der Moderation

Die Anwendung von modernsten Techniken in der Moderation haben die Ergebnisse unserer Konferenz deutlich verbessert. Der Verzicht auf eine starre Agenda, das Arbeiten in flexiblen Gruppen, sowie das Betonen einer Gesprächskultur statt Vorträge hat eine offene Atmosphäre geschaffen, in der an den wirklichen Herausforderungen gearbeitet werden konnte. Die Resultate sprechen für sich.«

Christian Twehues, Corporate VP Application Services, Information Services, Henkel KGaA

Fishbowl, Impulsmeetings und Worldcafé

»Von den Erfahrungen anderer lernen statt Frontalvorträge: Das dialogorientierte Format mit Fishbowl, Impulsmeetings und Worldcafé brachte 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des IV. Humanomics-Kongresses in Berlin in einen intensiven Dialog miteinander. Wir haben viele begeisterte Feedbacks bereits während des Kongresstages erhalten. Eine Teilnehmerin fasste den Tag folgendermaßen zusammen: „Vielen Dank für die Möglichkeit, einen Tag lang intensiv nachdenken zu können!“ Für einen erfolgreichen Kongress möchten wir uns herzlich bei Herrn Scholz von den Kommunikationslotsen bedanken! Er hat uns in allen Fragen zum Format und der Organisation im Vorfeld des Kongresses gut beraten und stand uns jederzeit mit seiner Expertise zur Seite.«

Sabrina Ludwig, Humanomics-Kongress 2012

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

pme Familienservice GmbH

Führungskräfte-Veranstaltung

»Wir möchten Ihnen ausdrücklich unseren Dank für diese gelungene Veranstaltung sagen. Sie mit Ihrem Team haben es verstanden, gemeinsam mit den Spezialistinnen und Spezialisten unseres Hauses diese Veranstaltung zu einem besonderen Erlebnis für alle Führungskräfte vom Vorstand bis zum Gruppenleiter zu machen.

Besonders hervorzuheben ist dabei Ihre innovative und sehr überzeugende Art, die Kommunikation mit den Teilnehmern zu gestalten. Die variable Art, mit der Sie das Setting gestalten sowie die sehr anschauliche und treffende Visualisierung sind einmalig. Dafür vielen Dank. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch als Referenzkunde zur Verfügung.«

Werner Schmidt, IT-Vorstand
Gregor Meyer, Abteilungsleiter Personal
Rüdiger Keller, Stellv. Abteilungsleiter Personal und Abteilungsleiter Personalentwicklung
Beate Bünder-Kück, Personalentwicklung

LVM Versicherung, Münster

Facilitator Curriculum

Inspiration und Motivation

»Das Facilitator Curriculum war für mich Inspiration und Motivation zugleich, mich (noch) mehr als mein wichtigstes Werkzeug in meiner Arbeit als Coach und Moderator wahrzunehmen. Die Tage in der Grube Louise haben mir wieder einmal deutlich gemacht, dass es bei aller Methodenkompetenz, die natürlich auch notwenig ist, es vor allem darum geht, Menschen mit sich und anderen in Kontakt zu bringen. Denn erst dann wird Kommunikation und Transformation im ganz persönlichen und auch im organisatorischen Umfeld möglich.«
Jochen Gürtler,
Design Thinker, Coach, Facilitator

Ausbildung, kein Training

»Bei dieser Ausbildung (ist für mich kein Training, sondern viel mehr als das) geht es vor allem um die Änderung/Weiterentwicklung der eigenen Einstellung. Es geht weit über den beruflichen Kontext hinaus und wirkt auch nachhaltig weit über diesen weiter… Ein ganz besonderes Plus waren auch die „hochkarätigen“ Teilnehmer aus verschiedenen beruflichen Kontexten, so dass das ganze Modul auf sehr hohem Niveau gelaufen ist und viele verschiedene Sichtweisen und Erfahrungen sich gegenseitig ergänzen konnten.«
Helga von Winter, Facilitator, Beraterin und Coach

Das Potential einer Gruppe entfalten

»Im Modul I war ich noch „zurückhaltend angetan“ – das Modul II hat mir die Augen für Facilitating geöffnet: Selbst zu erleben, wie sich das Potential einer Gruppe entfalten kann, wenn sie entsprechend begleitet und nicht geführt wird, hat etwas Magisches und zugleich tief Authentisches. Den beiden Trainerinnen ist die anspruchsvolle Kombination aus Methodenqualifikation und Prozessreflektion gelungen; damit haben Sie die aus meiner Sicht „höchste Form des Lehrens“ erreicht. Vielen Dank dafür!«
Thomas Wolter-Roessler, Berater, Coach und Trainer

Es macht etwas mit Dir

»Der Mensch, der mir das Facilitator Curriculum empfahl, sagte mir „Das wird etwas mit dir machen.“ Ich konnte mir unter diesen Worten nicht viel vorstellen und habe mir nur gedacht „Das will ich gar nicht, es ist doch alles gut, ich will einfach nur spannende neue Sachen lernen.“
Heute kann ich sagen, dass ich natürlich eine Fülle an Methoden gelernt habe, die ich direkt zur Anwendung bringen konnte und die unglaublich faszinierend sind. Und ich habe auch viel über die Ansätze der Lotsenarbeit gelernt, wovon ich ganz sicher in meiner Arbeit profitiere.
Was für mich das Facilitator Curriculum aber wirklich einzigartig macht, ist meine ganz persönliche Reise, die ich in dieser Zeit unternommen habe. Begleitet durch die Lotsen und die wundervollen Teilnehmer meines Curriculums habe ich, definitiv ausgelöst durch die Inhalte, die Diskussionen und Gespräche und den wunderbar inspirierenden Ort Grube Louise mit den wunderbaren Menschen dort, meine Persönlichkeit in ihrer Gesamtheit so weiterentwickeln können, wie ich es nie für möglich gehalten hätte. Ich bin im Gesamten als Mensch gewachsen - das geht weit über den beruflichen Kontext hinaus und strahlt in alle Bereiche meines Lebens. So wird echte und wahrhaftige Wirksamkeit möglich!
Dafür bin ich wirklich von Herzen dankbar. Und ich bin mir sicher, dass es vielen Teilnehmern so ergangen ist - demjenigen, der mir das Curriculum empfohlen hatte auf jeden Fall - er hat Recht gehabt. Es macht etwas mit dir!«
Karoline Hanelt, Agile Coach und Facilitator

Nicht nur Unternehmen profitieren

»Die Grundannahmen des Facilitatings, sind simpel und grandios zugleich. Nicht nur Unternehmen können davon profitieren. Jeder Mensch, der diese leben kann, ist eine Bereicherung. Ich freue mich sehr, auf die Inspiration der nächsten Module.«
Ina E. Abend, project management, cerebrix GmbH

TRAINING BUCHEN

Nicht nur „Know-how“ auch „Know-why“

Eine Fortbildung bei den Kommunikationslotsen bedeutet Lernen und Austausch mit besonderen Menschen, in besonderen Settings an außergewöhnlichen Orten!

Das ist gut investierte Lebenszeit.