Lassen Sie sich ermutigen!

Haben Sie Interesse an einem unverbindlichen Gespräch?

Dann melden Sie sich gerne bei uns unter 0221-9893 6863 oder unter info@kommunikationslotsen.de

INITIAL-WORKSHOP

„New Work & Agile“

Wir teilen unseren Beratungsansatz und berichten von aktuellen Projekten. Danach wenden wir uns den Fragen und Herausforderungen Ihres Vorhabens zu und zeigen Möglichkeiten auf.

BERATUNG

”Die Menschen mitnehmen. Bei Strategie, Neuaufstellung und Kultur.”

Zum Kennenlernen und zum fachlichen Austausch. Multimedial, workshop-ähnlich.

initial-workshop-neu

INITIAL-WORKSHOP

”New Work & Agile”

Organisationale Erneuerung, Digitale Transformation, Co-Creation in a VUCA-World (Volatility, Uncertainty, Complexity, Ambiguity), Die stille Revolution in Markt und Gesellschaft, Digital/New Leadership, Selbst-Organisation und Selbstführung, agiles Mindset, Purpose-driven Organisation. Vom Know-how zum Know-why, Philosophie, Neurobiologie & Erkenntistheorie für Führung, Facilitative Leadership

Zielgruppe
Gruppen und Organisationen, die strukturell, strategisch und kulturell vor neuen Herausforderungen stehen und zu mehr Stimmigkeit und Vertrauen in den eingeschlagenen Weg gelangen wollen; Steuerungsgruppen, Managementteams, Projektteams, Pilotgruppen, Transformationsteams

Setting
Für Gruppen zwischen 1 und 16 Personen. Workshop-ähnlich;
das Setting ist an die Gegebenheiten anpassbar

    JA, WIR INTERESSIEREN UNS FÜR DEN INITIALWORKSHOP!

    Bitte machen Sie uns unverbindlich ein Angebot.
    Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

    eher 4 Stundeneher 6 Stunden





    collage-scholz-vesper

    Beratung durch die Kommunikationslotsen

    ”Die Menschen mitnehmen. Bei Strategie, Neuaufstellung und Kultur.”

    Themen

    Organisationale Erneuerung, Dialog-orientierte Organisationsentwicklung, Digitale Transformation, Führungsverständnis, Co-Creation in der VUCA-Welt (Volatility, Uncertainty, Complexity, Ambiguity), Agilität, New Work und die stille Revolution in Markt und Gesellschaft, Digital/New Leadership, Selbst-Organisation und Selbstführung, Purpose-driven Organisation. Transformations-Begleitung

    Anlässe
    Organisationale Erneuerung, Dialog-orientierte Organisationsentwicklung, partizipative Strategieentwicklung, Werte und Unternehmenskultur, Change & Transformation, Neue Führung, Bewusstseinsentwicklung mit Blick auf neue Organisationsformen und Führung

    Setting
    Kennenlernen plus fachlicher Austausch und Beratung, multimedial, Workshop-ähnlich;
    das Setting ist an die Gegebenheiten anpassbar

      JA, WIR INTERESSIEREN UNS FÜR EINE BERATUNG!

      Bitte machen Sie uns unverbindlich ein Angebot.
      Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.






      FACEBOOK

      „Tiefgang mit gutem Gefühl ist für einen Changeprozess Gold wert.“"Das Zürcher Ressourcen Modell ist eine geniale Methode für Veränderungsprozesse, aber speziell in Unternemen habe ich festgestellt, dass es nicht so leicht ist mit Führungskräften, Mitarbeitern oder gemeinsam mit einem Team über den besagten Rubikon zu kommen. Es scheint beim Sprung über den Rubikon Vorbehalte zu geben. Daher habe ich mir diesen Rubikon mal etwas genauer angeschaut…“Ralf Haake Die Untiefen von Veränderungs- und Transformationsprozessen zu kennen, ist für Begleiterinnen und Begleiter ein erfolgsentscheidendes Prozesswissen. Wie man über den Rubicon kommt, Tiefgang ermöglicht und zugleich mit einem guten Gefühl voranschreiten kann, darüber sprechen wir in unserem ZRM®-Grundkurs für Facilitator. Erstmalig wieder in Präsenz in unserer geliebten Grube Louise. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen! Hier kannst Du mehr erfahren und dich anmelden!kommunikationslotsen.de/training/zrm-grundkurs-fuer-facilitator/#zürcherressourcenmodell#facilitation#lotsenspirit(Foto: Jack Anstey, unsplash) ...
      View on Facebook
      Am 18.06. treffen wir uns wieder auf Clubhouse. Von 11:30-12:00.Wir sprechen über die Grundannahme #11 "Co-Creation ersetzt Führung."buff.ly/3x1RQekSei dabei! Aus dem Inhalt: "Co-Creation ist ein wertebasierter und freiwilliger Schaffensprozess. Co-Creation würdigt die vielen Stimmen mehr als die eine Stimme. Die Vielfalt lässt Lösungen entstehen, die sonst nicht entstehen könnten. Der Anspruch ist mehr als „Mitmachen-lassen“. Co-Creation ist das Gegenteil von „Ausführen von Aufträgen“ oder „Abliefern determinierter Ergebnisse“. Co-Creation ist die Absicht, aus eigenem Antrieb in einen gemeinsamen Flow der Erkundung, des Studierens und des Prototypings zu gelangen, der zu gesellschaftlichen oder für Organisationen relevanten Ergebnissen führt. Partikularinteressen und Win-Loose-Games werden überwunden. Beteiligte übernehmen Verantwortung für das größere Ganze. Ein hilfreiches Prinzip besagt: „Schaffe gute Bedingungen für Co-Creation und rechne mit kollektiver Intelligenz.“" (Kommunikationslotsen) #facilitationgutewirkung#mindset#kommunikationslotsen ...
      View on Facebook