Lassen Sie sich ermutigen!

Haben Sie Interesse an einem unverbindlichen Gespräch?

Dann melden Sie sich gerne bei uns unter 02245 - 91 28 00 oder unter info@kommunikationslotsen.de

INITIAL-WORKSHOP

„New Work & Agile“

Wir teilen unseren Beratungsansatz und berichten von aktuellen Projekten. Danach wenden wir uns den Fragen und Herausforderungen Ihres Vorhabens zu und zeigen Möglichkeiten auf.

BERATUNG

”Die Menschen mitnehmen. Bei Strategie, Neuaufstellung und Kultur.”

Zum Kennenlernen und zum fachlichen Austausch. Multimedial, workshop-ähnlich.

initial-workshop-neu

INITIAL-WORKSHOP

”New Work & Agile”

Organisationale Erneuerung, Digitale Transformation, Co-Creation in a VUCA-World (Volatility, Uncertainty, Complexity, Ambiguity), Die stille Revolution in Markt und Gesellschaft, Digital/New Leadership, Selbst-Organisation und Selbstführung, agiles Mindset, Purpose-driven Organisation. Vom Know-how zum Know-why, Philosophie, Neurobiologie & Erkenntistheorie für Führung, Facilitative Leadership

Zielgruppe
Gruppen und Organisationen, die strukturell, strategisch und kulturell vor neuen Herausforderungen stehen und zu mehr Stimmigkeit und Vertrauen in den eingeschlagenen Weg gelangen wollen; Steuerungsgruppen, Managementteams, Projektteams, Pilotgruppen, Transformationsteams

Setting
Für Gruppen zwischen 1 und 16 Personen. Workshop-ähnlich;
das Setting ist an die Gegebenheiten anpassbar

    JA, WIR INTERESSIEREN UNS FÜR DEN INITIALWORKSHOP!

    Bitte machen Sie uns unverbindlich ein Angebot.
    Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

    eher 4 Stundeneher 6 Stunden





    collage-scholz-vesper

    Beratung durch die Kommunikationslotsen

    ”Die Menschen mitnehmen. Bei Strategie, Neuaufstellung und Kultur.”

    Themen

    Organisationale Erneuerung, Dialog-orientierte Organisationsentwicklung, Digitale Transformation, Führungsverständnis, Co-Creation in der VUCA-Welt (Volatility, Uncertainty, Complexity, Ambiguity), Agilität, New Work und die stille Revolution in Markt und Gesellschaft, Digital/New Leadership, Selbst-Organisation und Selbstführung, Purpose-driven Organisation. Transformations-Begleitung

    Anlässe
    Organisationale Erneuerung, Dialog-orientierte Organisationsentwicklung, partizipative Strategieentwicklung, Werte und Unternehmenskultur, Change & Transformation, Neue Führung, Bewusstseinsentwicklung mit Blick auf neue Organisationsformen und Führung

    Setting
    Kennenlernen plus fachlicher Austausch und Beratung, multimedial, Workshop-ähnlich;
    das Setting ist an die Gegebenheiten anpassbar

      JA, WIR INTERESSIEREN UNS FÜR EINE BERATUNG!

      Bitte machen Sie uns unverbindlich ein Angebot.
      Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.






      FACEBOOK

      Kommunikationslotsen

      Kommunikationslotsen

      2,501

      Selbstkenntnis.
      Soziale Technologien.
      Partikularinteressen überwinden.
      Kollektive Intelligenz.

      4 weeks ago

      Kommunikationslotsen
      Am Montag, 7.11. um 18 Uhr ist es soweit. Der Buch Klub Facilitation geht an den Start! - mailchi.mp/kommunikationslotsen/heute-am-frhen-abend-sehen-wir-uns-15053807 ... See MoreSee Less
      View on Facebook

      1 month ago

      Kommunikationslotsen
      Lehrer” und “die Kirche” haben immer recht und sagen, wo es langgeht! Kaum zu glauben, aber das Leben mit diesen Annahmen bestimmte den Kontext der Erziehung und prägte meine Kindheit in den 60er Jahren in Südoldenburg. Und doch machte ich im Alter von 13 Jahren eine Lücke ausfindig, die meinen Eltern das sichere Gefühl gab, ihre Tochter ist in der Kirche unterwegs und mir eine unendliche Freiheit und vor allem ein Denken und Handeln, dass mich und meine Haltung zu Führung nachhaltig geprägt hat. Ich wurde Mitglied in der CAJ (Christliche Arbeitnehmer Jugend) und lernte mit Strukturen zu leben, die echte Demokratie, Partizipation, Menschenzentrierung, Hilfe für andere und Partys gleichzeitig ermöglichten. Ich wurde Gruppenleiterin und gestaltete diese Aufgabe zusammen mit einem von der Gruppe gewählten Clubrat (heute würden wir diesen Teil aus der Gruppe Pilotgruppe nennen). Neben dem bis zu meinem Eintritt in den Verband erlebten Führungsstil des Ansagens und Gehorchens, erlebte ich damals, wie es ist, wenn die eigene Sichtweise bedeutungsvoll wird, welche Gestaltungskraft eine Gruppe entfalten kann und welche Anziehung das Erleben auch für andere hat. Ich wuchs innerlich und als Verband wuchsen wir äußerlich. Als Gruppenleiterin lernte ich, zusammen mit anderen Räume zu kreieren, in denen Menschen ihre Potentiale entfalten und gemeinsam miteinander lernen konnten. Wir interessierten uns füreinander und machten sogar “Hausbesuche”, um die Mitglieder in ihrem Kontext - als ganze Menschen - noch besser zu verstehen. Die ehrenamtliche Arbeit machte Spaß und war sinnvoll, weil wir mit coolen Aktionen Geld sammelten für die, denen wir helfen wollten. Unsere Meetings folgten einem Aufbau, der half den Fokus und die Intention zu halten. Wir fragten, wer was braucht und schauten, wer was geben kann. Wir organisierten uns selbst und niemand musste uns sagen, wo es lang gehen sollte. Das haben wir im Rahmen unserer Möglichkeiten selbst entschieden. Margaret Wheatley (amerikanische Führungs- und Managementvordenkerin) würde wahrscheinlich sagen, dass wir uns eine Insel der Stimmigkeit (Island of Sanity) gestaltet haben, inmitten einer Welt (Kirche), die für all das nicht bekannt ist. Diese Erfahrungen wurden zur Grundlage meines Führungsverständnisses.Gemeinsam mit @Michael Knauf und @Larissa Nachtsheim haben wir bei den Kommunikationslotsen die Facilitative Leadership School entwickelt, um all das weiterzugeben, was sich auf unseren Wegen als hilfreich erwiesen hat. Und das ist nicht wenig 😉 In unserem #Retreat gehen wir der Frage auf den Grund, was Facilitative #Leadership ist und wie wir #Facilitative Leadership kultivieren können. Wir beleuchten, was Menschen bewegt und in Bewegung versetzt, ganz individuell sowie im Kontext von #Organisationen. Weitere Informationen findest Du unter Das Training findet vom 14. August bis 18. August 2023 im Kloster Schweinheim statt. ... See MoreSee Less
      View on Facebook

      4 months ago

      Kommunikationslotsen
      Community Building first. Decision Making second. („Bilde zuerst eine Gemeinschaft und treffe erst dann Entscheidungen.“), so lautet ein zentrales Facilitator-Prinzip. Es sind die kleinen Momente der Wahrheit, die man nicht direktiv planen, denen man sich aber öffnen kann. Demut, Zuhören, achtsam sein, hierarchiefreie Räume schaffen, aus der Stille heraus sprechen, Zeit einräumen für echten Kontakt, Bewusstseinsbildung und Reflexion – dies alles sind Aspekte aktueller, facilitativer Praxis mit Wurzeln in alten Kulturen, Religionen und Weisheiten.Eine Inspiration aus "Facilitation - Dialog- und handlungsorientierte Organisationsentwicklung."buff.ly/3zgoayiHinweis: Facilitative Praktiken und Prinzipien wirken über den organisationalen Anwendungskontext hinaus! Somit ist die Facilitationpraxis auch hilfreich in Zivilgesellschaft, Politik, Non-Profit, Eco-Awareness System-Change und Internationale Beziehungen.#FacilitationTheBook ... See MoreSee Less
      View on Facebook